paris photo bombing

Hallo ihr Lieben! Endlich ist er da – mein neuer Blog! Neues Design, neuer Name, neues System. Wie gefällt es euch?  Ich freue mich schon auf eure Meinungen dazu. Heute gebe ich euch einen kleinen Einblick in meinen 2-Tages-Ausflug nach Paris. Es war echt mega anstrengend, aber es gab so viel zu sehen. Die Reise war ein Geschenk an meinen Freund zum 3. Jahrestag. Wir beide möchten so viel wie möglich von der Welt sehen, und warum dann nicht in die Stadt der Liebe? Den Ausflug habe ich bei busreisen24.de gefunden und er kostet 39€/Person zusätzlich der Gebühr, an welchem Ort wir eingesammelt werden wollen. Zuerst dachten wir, dass der Bus echt super bequem und groß ist, aber nachdem er dann komplett voll war, und man sich nicht mehr ganz zurück lehnen konnte, hat sich meine Meinung auch geändert. Wir kamen morgens um 7.30 in Paris an und hatten dann bis 22.30 Zeit. Meiner Meinung nach viieel zu viel, ich war schon um 17 Uhr so kaputt, aber dazu gleich mehr. Um 7.30 hatte natürlich noch nichts auf und wir sind erstmal zu McDonals. Jaa, total kreativ! Danach ging es weiter über die Champs Elysée, die um halb 9 zwar vollkommen leer war, aber so konnte man ganz viel Window Shopping machen – das war schon ein exklusives Gefühl :D

Paris 2014 9

Und natürlich musste mein Freund mit zu Laduréé. Der Laden war so wunderschön von außen!  Genau wie der Louis Vuitton, der natürlich direkt aufgefallen ist. Meiner Meinung nach sollte man in Paris unbedingt einmal diese Straße entlang laufen. Wir waren auch noch einmal Abends dort, und es war so schön beleuchtet und es war so viel los!

Paris 2014 8

Paris 2014 10

Von den Champs Elysée sind wir weiter zum EIffelturm. Zufälligerweise sind wir direkt in der Straße mit den Luxusläden wie Céline, YSL, Givenchy, Chanel etc. gelandet und ich konnte ein bisschen träumen. Auf der Karte sah es alles so nah beieinander aus, aber wir sind trotzdem knapp 40 Minuten gelaufen. Danach haben wir dann doch die Ubahn verwendet. Für die Treppen hoch auf den Eiffelturm haben wir 4€ pro Person bezahlt. Wenn ihr nach Paris fahrt, solltet ihr euch darauf einstellen, dass alles unglaublich teuer ist. Der Ausblick war wirklich schön, und vor allem da wir richtig Glück mit dem Wetter hatten und die Sonne schien, konnte man echt viel sehen. Paris 2014 5Mittag gegessen haben wir im Babalou’s, eine ganz kleine Pizzeria, über die wir im Internet gelesen hatten, dass sie ‚günstig und lecker‘ sein soll. Die Pizza hat trotzdem 14€ gekostet, aber ich kann euch echt empfehlen dort hin zu gehen. Es liegt direkt unter der Sacre Coeur am Montmatre, wo wir als nächstes waren. Auch dort sollte man unbedingt gewesen sein. Wir haben uns auf die Treppen gesetzt, Live Musik gehört und die Aussicht genossen. Nach der Live Musik kam noch ein Fußballer, der wohl auch durch Fernsehen etc bekannt ist (selbst mein Vater kannte den), und er ist mit dem Ball auf dem Kopf die komplette Lampe hochgeklettert, die ihr auf dem folgenden Bild seht. Anscheinend ist er öfter dort, also lohnt es sich abends beim Sonnenuntergang auf jeden Fall dorthin zu gehen, vielleicht habt ihr ja auch Glück und seht sowas!

Paris 2014 4

Paris 2014 7

Als ich wiederkam, hat meine Mama direkt gefragt, ob ich mir vorstellen kann, mal dort zu leben – vor allem, da mein Auslandsjahr eigentlich nur noch knapp 1 Jahr entfernt ist. Und ja, ich denke schon, dass man dort gut leben kann. Klar, diese Stadt ist einfach extrem teuer, aber da mein Nebenfach Französisch ist und im Semester danach die Überprüfung in dem Fach ist, fällt meine Entscheidung wahrscheinlich auf Frankreich, und die meisten Unis (die für mich möglich sind) sind in Paris. Die Stadt ist wunderschön, wirklich sehenswert, aber auch echt dreckig! Deswegen ist & bleibt meine Lieblingsstadt London ♥
Paris 2014 2

 

 

VINE & LACE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.